Angespielt: Transport Fever …das neue Train Fever

Posted by  PeBa   in  ,      6 months ago     1043 Views     Leave your thoughts  

Transport Fever ist der Nachfolger des Spielegeheimtipps und –hits Train Fever. Und der Vorgänger gehört zu den Spielen, in das ich wie in kaum ein anderes Zeit in den letzten 2 Jahren gesteckt habe. Lediglich Fallout 4 hat bei mir mehr Stunden auf dem Buckel und wir reden hier um mehr als 100 Spielstunden. Umso größer war natürlich die Freude, als Transport Fever dann gestern herausgekommen ist.

Und ja, auch wenn ich mir bisher erst einen groben Eindruck verschaffen konnte, da ich gestern Abend nur kurz reinspielen konnte, so wage ich aber schon einmal die Aussage, dass der Entwickler Urban Games anscheinend alles richtig gemacht hat. Vor allem die Nähe zur Community hat Train Fever so gut gemacht und wesentlich verbessert. Und in Transport Fever wurden viele Wünsche und Feedbacks aus der Community eingebaut.

Und was sofort auffällt, das Spiel ist optisch enorm verbessert worden, aber auch die Performance scheint sich enorm verbessert zu haben. Denn bei einer größeren Karte und wesentlich mehr Gewusel durch die Personen auf der Karte, läuft jedenfalls am Anfang das Spiel viel flüssiger. Ob das dann wenn die Karte zugebaut ist, hunderte von Fahrzeugen unterwegs sind und noch mehr Personen sich auf den Straßen bewegen, diese Performance bleibt, muss das Spiel noch beweisen. Dazu aber dann in den nächsten Wochen mehr, wenn ich erheblich mehr Zeit in das Spiel stecken konnte und dann eine richtige Review schreiben kann.

Hier aber schon einmal die wichtigsten Neuerungen, die mir aufgefallen sind:
– Extrem schöne Grafik, vor allem bei Fahrzeugen und Gebäuden. Die Landschaft ist etwas einfacher texturiert, aber diese ist eh nur Beiwerk. Lediglich die Personen sind etwas hässlich und steif.
– Die Fahrzeuge werden nun wirklich genutzt und sind nicht nur leere Modelle, sprich jeder der Einsteigt, wird dann auch im Model angezeigt.
– Das Menü würde modernisiert und maßgeblich verbessert. Meldungen und Anzeigen lassen sich nun komfortabel einstellen und abschalten, wenn man es will.
– Neue Fahrzeugtypen sind hinzugekommen und zwar Schiffe und Flugzeuge.
– Das Güter- und Ressourcenhandling wurde enorm aufgebohrt und daraus ergeben sich ganz neue Möglichkeiten.
– Es gibt zwei Kampagnen, eine in Europa, eine in den USA.
– EU und USA Inhalte sind bereits von Haus aus mit dabei. Bei Train Fever war der USA-DLC als kostenloses Update erhältlich.
– Modanbindung nun auch über Steam Workshop. Das Modding werde ich aber erst später ausprobieren.

Zusammenfassend kann ich sagen, dass Transport Fever auf den ersten Blick mehr als nur gelungen ist. Und ich hoffe diesen Ersteindruck kann das Spiel auch halten, wenn ich mal etwas mehr als nur 3 Stunden damit verbracht habe.

About  

PeBa

Metal Musik der harten und schrägen Gangart, Filme der harten und schrägen Gangart und Computer Games der schrägen und harten Gangart... das sind die Sachen die mir gefallen. Vom Heavy Metal bis hin zum Death Grind Metal und Industrial, so meine musikalischen Vorlieben. Bei Filmen vom Fantasy oder SciFi-Spektakel bis hin zum Horrorfilm, aber auch Anime. Und bei Computergames darf es durchaus auch mal ein Shooter sein, bei dem das Blut spritzt. Und trotzdem bin ich der normale nette Mann von Nebenan und kein psychopatischer Serienmörder. Just have fun and enjoy your time!

No Comments

No comments yet. You should be kind and add one!

Leave a Reply

You can use these tags:   <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>