Exodus – Götter und Könige …das alte Testament und die Flucht aus Ägypten

Posted by  PeBa   in  ,      1 year ago     625 Views     Leave your thoughts  

Das alte Testament ist allgemein nicht dafür bekannt, das es wie im neuen Testament die Botschaft vertritt, man solle auch die andere Wange hinhalten. Hier geht es eher direkt und brutaler zur Sache. Und das zeigt dieser Film sehr gut und zeigt eigentlich auch überraschend direkt, wie grausam Gott in dieser Geschichte dargestellt wird. Was im Buch so eher nebenbei wahrgenommen wird, setzt dieser Film sehr drastisch und somit schockierend in Szene. Und gerade dieses ungeschminkte rechne ich diesen Film hoch an. Er erfindet keine Grausamkeiten hinzu, um gegen die Kirche zu hetzen, er setzt einfach das Geschriebene in Bilder um und erst hier wird einem eigentlich bewusst, wie grausam die Plagen eigentlich waren.

Im Film geht es um Moses, der als Ziehsohn des Pharaos aufwächst und mit seinem Bruder zusammen ein gutes Leben lebt, während die Hebräer in der Sklaverei leiden. Er ist sich seiner Herkunft nicht bewusst und lebt das Leben eines Kriegsherren und zukünftigen Herrschers, auch wenn er weiß das er nie das Anrecht auf den Thron haben wird. Der Pharao sieht in ihm zwar den besseren und besonneneren Nachfolger, da er aber nicht von seinem Blut ist, bleibt ihm dies untersagt. Als Moses dann eines Tages erfährt wo seine wahren Wurzeln liegen, will er das erst nicht glauben, doch dies ändert sein gesamtes Leben. Er wird aus Ägypten verbannt und baut sich ein neues Leben als einfacher Bauer auf, bis Gott zu ihm spricht.

Wer das alte Testament kennt, weiß wie es weiter geht. Dieser Film geht etwa soweit, bis die Hebräer in Sicherheit sind und Moses die 10 Gebote niederschreibt. Somit ist prinzipiell sogar noch Platz für einen Nachfolger.

Ich war dem Film gegenüber immer etwas reserviert, da ich mir nicht so recht vorstellen konnte, das er wirklich gut ist. Umso mehr konnte mich der Film überraschen. Er ist wirklich top in Szene gesetzt. Die Schauspieler passen gut auf ihre Rollen und die Machart und Aktion ist passend. Er verliert sich auch nicht in der Geschichte, sondern treibt diese immer gut voran, wodurch immer der Spannungsbogen erhalten bleibt. Der Bombast des ägyptischen Reiches wird genauso gelungen präsentiert, wie auch die Armut und das Leid der Sklaven. Und was mich, wie anfangs erwähnt am meisten beeindruckt hat, ist die Darstellung der Plagen, die Gott über die Ägypter kommen lässt, denn mir selber wurde die Grausamkeit dieser Plagen erst in diesem Film so richtig bewußt. Diese sind nicht überzogen oder wollen Hetze gegen irgendwelche Auffassungen darstellen, bzw. der erhobene Finger. Nein sie zeigen einfach bildgewaltig und überzeugend, was das eigentlich zu bedeuten hat, was dort im großen Buch niedergeschrieben wurde.

Zusammenfassend kann ich sagen, mich hat der Film positiv überrascht und jeder der auf so eine Art von Filmen steht, sollte hier mal einen Blick riskieren.

About  

PeBa

Metal Musik der harten und schrägen Gangart, Filme der harten und schrägen Gangart und Computer Games der schrägen und harten Gangart... das sind die Sachen die mir gefallen. Vom Heavy Metal bis hin zum Death Grind Metal und Industrial, so meine musikalischen Vorlieben. Bei Filmen vom Fantasy oder SciFi-Spektakel bis hin zum Horrorfilm, aber auch Anime. Und bei Computergames darf es durchaus auch mal ein Shooter sein, bei dem das Blut spritzt. Und trotzdem bin ich der normale nette Mann von Nebenan und kein psychopatischer Serienmörder. Just have fun and enjoy your time!

No Comments

No comments yet. You should be kind and add one!

Leave a Reply

You can use these tags:   <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>