Assassin´s Creed Origin …Ersteindruck

Posted by  PeBa   in  ,      1 month ago     213 Views     Leave your thoughts  

In diesem Post kann und will ich noch nicht sagen, ob Assassins Creed Origin gut ist oder nicht, oder besser als die anderen Part. Hier will und kann ich lediglich mal meinen ersten Eindruck beschreiben.

Eigentlich wollte ich mir Odyssey holen, aber dann dachte ich mir, wer weiß ob mein Rechner damit noch Spaß hat und ich hole mir mal lieber erst den Vorgänger. Und das hat einen weiteren Vorteil, ich konnte mir hier das Gesamtpaket mit allen DLCs holen. Und ich glaube meine Entscheidung war nicht falsch, denn dieses Spiel ist das Erste das mal so richtig ans Maximum von dem geht, was mein Rechner kann.

Nur zur Info, ich habe nen Intel Core i7-4790K mit 4GHz, 16 GB Ram auf 64-Bit Basis und eine Nvidia GeForce GTX 970. Normalerweise kann ich damit den nicht gerade Leistungsschonenden Chrome mit nem Stream laufen lassen und nebenbei ein Spiel mit Maximumeinstellungen laufen lassen, ohne das er ins stottern kommt. Hier schaut das schon anders aus, denn mit dem Chrome kommt das Spiel ins Stottern, da CPU, RAM und Grafikkarte auf 100% kommen. Ohne Chrome hält sich CPU und RAM zwar auch weit oben auf, aber es geht und nur die Grafikkarte ist meist mit 90%+ RAM-Auslastung mit dabei. Läuft aber trotzdem mit hohen Einstellungen noch stabil und sauber. Man merkt aber schon, dass das am Maximum kratzt.

Aber was man dann optisch in dem Spiel geboten bekommt macht schon richtig Laune. Das Spiel ist einfach nur schön. Das alte Ägypten ist so schön in Szene gesetzt, wie noch in keinem anderem Teil der Reihe zuvor. Das ist schon beeindruckend und man mag einfach nur das schöne Leveldesign bewundern.

Auch die Steuerung macht richtig Laune und das Klettern klappt meist enorm gut. Ich bin bisher noch nie irgendwo blöd hängen geblieben oder unbeabsichtig hochgeklettert, wie es noch bei den Vorgänger Standard war. Wie oft ist eine Verfolgung oder Flucht daneben gegangen, da man auf einmal an einem Torbogen hing, obwohl man da eigentlich nie hinwollte. Das klappt hier viel besser. Ich würde auch behaupten das Kämpfen ist besser, wobei ich damit noch nicht 100%ig warm geworden bin.

Die Handlung macht bis dato auch Spaß. Der Rächer, der sich an den Mördern seiner Familie rächen möchte und damit gleichzeitig ein unterdrücktes Land von seinen Tyrannen befreit. Bisher gut erzählt und gelungen. Hierzu mag ich aber noch nicht zu viel sagen, da ich erst sehen möchte, wohin die Reise geht, denn bereits kurz nach dem Anfang sind 4 der 5 Ziele, die man hat, ausgeschaltet. 2 hat man selber ausgeschaltet, 2 die Geliebte, die man schnell in Alexandria trifft. Daher mag ich noch nicht glauben, dass diese Rachegeschichte das eigentliche Ziel der Handlung ist und möchte mich erst überraschen lassen, was noch so alles kommt, bevor ich die Handlung weiter beurteile.

Mein aktuelles Fazit ist zur Zeit, dass dies das schönste und beste Assassins Creed ist (von Odyssey mal abgesehen). Ich werde aber erst noch einige, oder besser gesagt viele weitere Stunden Spielzeit in das Spiel stecken müssen, bevor ich mir dann eine finale Meinung bilde.

About  

PeBa

Metal Musik der harten und schrägen Gangart, Filme der harten und schrägen Gangart und Computer Games der schrägen und harten Gangart... das sind die Sachen die mir gefallen. Vom Heavy Metal bis hin zum Death Grind Metal und Industrial, so meine musikalischen Vorlieben. Bei Filmen vom Fantasy oder SciFi-Spektakel bis hin zum Horrorfilm, aber auch Anime. Und bei Computergames darf es durchaus auch mal ein Shooter sein, bei dem das Blut spritzt. Und trotzdem bin ich der normale nette Mann von Nebenan und kein psychopatischer Serienmörder. Just have fun and enjoy your time!

No Comments

No comments yet. You should be kind and add one!

Leave a Reply

You can use these tags:   <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>