Aborted – strychnine.213 …einfach direkt und kompromisslos

Aborted sind bei allen Platten die ich kenne sehr direkt und kompromisslos. Auch wenn man hier und da etwas verspielt wirkt, wie beim Opener „carrion“, so ist man doch meist sehr brutal, aggressiv und gibt ordentlich Gas. Death Metal mit einen Hauch Grindcore inbegriffen. So gehts meist schnell und hämmernd zur Sache, man versteht sich aber auch auf treibende Riffs und so ist das meist Aggressivität pur, die die Band zum Besten gibt. Erbarmungslos und voll auf die Zwölfe, so wie es sein soll. Und auch wenn man hier und da ordentlich Gas gibt, in sinnloses Geholze verkommen die Songs nie. Sie haben immer eine gut erkennbare Struktur und meist überwiegen die treibenden Parts. Hier und da gibt es auch sehr eingängige Parts oder das Ganze wirkt fast etwas verspielt, bis man wieder voll auf Härte setzt. Ein toller Mix der immer wieder Spaß macht und eigentlich viel zu selten bei mir im Player landet. Hier kommt eigentlich kein Death Metal Fan drum herum.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.