Paul – ein Alien auf der Flucht

Den Untertitel lasse ich dann auch mal so unkommentiert für diese Filmvorstellung stehen. Denn das trifft es genau auf den Kopf. Hinter der Komödie Paul stecken Simon Pegg und Nick Frost und somit ist eigentlich schon klar in welche Richtung der Film geht. Er ist zwar, um es gleich vorweg zu nehmen, kein so derber Shocker wie Shaun of the Dead oder Hot Fuzz, aber man erkennt sofort den tollen Humor der für Filme mit diesen beiden Schauspielern steht. Denn das ist wirklich noch lustig im Gegensatz zu vielen anderen Komödien bei denen man den Witz oft suchen muss.

Okay zum Inhalt. Paul ist ein Alien, das damals um 1970 mit dem Raumschiff abgestürzt ist. Da er auf dem Hund Paul gelandet ist, blieb dieser Name an ihm als Spitzname hängen. In der aktuellen Zeit sind dann die beiden Nerds und Comiczeichner Graeme und Clive in den USA auf Alien-Nerdtour. Erst auf der Comic Con und dann auf einer US-Rundreise zu den bekanntesten Schauplätzen für Alienfans in den USA. Area 51, the Blackmail Area und so weiter. Und als sie dann in der Nacht von einem irren Raser überholt werden, der danach einen Crash hinlegt, stellen sie fest: Wir sind nicht allein. Denn vor ihnen steht plötzlich ein Alien. Paul ist auf der Flucht und bittet die beiden um Hilfe. Und so startet für die beiden Nerds ein unvergessliches Abenteuer.

Der Film lebt von den Charaktären. Die beiden Jungs spielen die Rolle als Nerds sehr gut und wirken so natürlich wie sonst auch in ihren Rollen. Und Paul ist ein Charakter für sich, denn er haut immer wieder derbe und coole Sprüche raus. Für einen Alien vielleicht zu menschlich dargestellt, aber gerade dadurch funktionieren die Witze. Oft nur noch knapp über der Gürtellinie aber nie übertrieben. Er wirkt wie ein Althippie der gerne mal andere provoziert.

Kurzum, dieser Film sorgt für gute Unterhaltung und hier und da sind auch richtige Brüller versteckt und man darf gerne mal laut loslachen. Wie gesagt nicht ganz so ein Kaliber, wie die ersten Filme des Teams, aber keinesfalls ein schlechter Film. Ich habe jedes mal wenn ich ihn sehe jede Menge Spaß.

IMDB: http://www.imdb.com/title/tt1092026

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.