Demon City – der Kultanime

Alles beginnt mit einem Duell zwischen zwei Schwertkämpfern, einer davon ein Dämon, bzw. Mensch der sich der Dunkelheit hingegeben hat, der andere ein Mensch. Doch der Mensch unterliegt und das Gebiet um das Kampfareal wird mehr oder weniger aus der normalen Dimension gerissen und zerfällt in ein Reich der Dämonen.

Diese Dämonenstadt in einer Menschenstadt erinnert seitdem an diesen Vorfall und jeder der verrückt genug ist in dieses Gebiet zu gehen, spielt mit seinem Leben. Kyoya, der Sohn des Kriegers muss sich jedoch in das Gebiet der Dämonen wagen, um den Kampf seines Vaters weiter zu führen.

Dieser Anime stammt von 1993 und ist mehr oder weniger der Vorgänger zu Wicked City. Der Zeichenstil ist einfach, wie zu damaligen Zeit üblich aber sehr gut. Und vor allem durch Handlung und Darstellung kann der Film überzeugen, denn immer wieder wartet er mit tollen Ideen auf. Die Dämonen auf die die Protagonisten treffen sind teils skurril und bizzar. Der Film hat Charakter und gehört von den damaligen Filmen zu einem der Besten. Hier ist nichts mit lieblich oder verspielt, hier geht es deutlich zur Sache und das 16er Label ist teils durchaus angebracht.

Wer auf Klassiker im Anime-Bereich steht, der sollte bei Demon City unbedingt ein Auge riskieren.

Demon City war damals auch einer der ersten Animes, die ich gesehen habe und seitdem bin ich ein Fan von diesem Film. Er hat einfach Klasse und für mich natürlich viel Nostalgiebonus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.