Red Eagle – Asiatischer Helden Action Film

„a hero never dies“ lautet der Untertitel zu diesem Film. Als Antwort auf die teils überproduzierten Hollywood-Comic-Verfilmungen soll der Film Red Eagle seine Fans finden. In bester Heldencomic Manier präsentiert sich der rote Adler dem Publikum, als Verfechter der Gerechtigkeit und Streiter für das Volk gegen Korruption und unterdrückender Politik. Aber auch beim organisierten Verbrechen macht sich der Held einen negativen Namen und so wird ein mächtiger Krieger der dunklen Seite dem nicht immer so strahlenden Held Red Eagle entgegen geworfen.

Hinter Red Eagle versteckt sein ein ehemaliger Special Task Soldat, der sich aus dem Militär- und Polizeileben zurückgezogen hat und nun im Verborgenen seinen eigenen Krieg kämpft.

Die Story ist vergleichbar zu den üblichen Heldengeschichten. Nicht schlecht, aber nicht unbedingt mit vielen Überraschungen gespickt. Erst kämpft der Held im Verborgenen, bis ihm seine Gegner immer weiter auf die Schliche kommen und es zum finalen Kampf kommt. Hierbei auch das übliche, das der böse Gegner dem Helden eigentlich mehr oder weniger überlegen ist, er dann aber doch unterliegt. Habe ich hier gespoilert? Ich denke nein, denn das darf und wird man hier erwarten.

Der Film ist an sich nicht schlecht gedreht und überzeugt wirklich durch seine Schlichtheit, die ihn besser wirken lässt, als die überproduzierten Avengers und Spidermänner der westlichen Welt. Die Kampfszenen sind wie zu erwarten toll umgesetzt und Action ist ordentlich geboten und vor allem traut man sich auch mit roter Farbe, die sich da Blut nennt, zu spielen. Der Film wirkt direkter und dreckiger, was mir sehr gut gefallen hat.

Was hingegen leider nicht gefallen hat und dem Film eigentlich sehr viel seiner Qualitäten nimmt, ist der Charakteraufbau des Helden. Denn dieser Teil wird hier leider zu sehr vernachlässigt und irgendwie kann man sich zwar mit den Helden anfreunden, aber so richtig mit ihm und seiner Motivationen kann man sich nicht identifizieren. Das macht den Helden etwas gesichts- und belanglos, was für einen Heldenfilm natürlich nicht gerade fördernd ist.

Somit zwar nette Abendunterhaltung, aber nicht der würdige Vertreter, der er sein könnte.

IMDB: http://www.imdb.com/title/tt1743711/?ref_=fn_al_tt_4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.