Riddick Chroniken eines Kriegers …die Rückkehr des Antihelden

Riddick, der letzte seiner Art, gejagt von zahllosen Kopfgeldjägern. Und auch auf dem Planeten auf dem er sich nun zurückgezogen hat, haben diese Kopfgeldjäger seine Spur aufgenommen. Doch sie haben einen Fehler gemacht, sie haben ihn unterschätzt. Doch viel interessanter, wie konnten sie ihn finden, wenn nur eine Person wusste, wo er sich aufhält. Und so führt ihn sein Weg nach Helios, einem Planeten der kurz vor der Invasion durch die Necromonger steht. Und genau deshalb wurde Riddick gejagt, er soll als Geheimwaffe den Planeten retten und gegen die Necromonger antreten.

Die Necromonger sind der Fluch des Universum. Eine grausame Armee, die alle Planeten unterwirft und vernichtet, die sich auf ihren Weg auf der Suche nach dem Underworth befinden. Entweder unterwirft man sich ihnen und wird Teil dieser riesigen Armee, oder man wird vernichtet.

Soviel inhaltlich zum zweiten Teil der Riddick Reihe. Diesmal ist alles größer, bombastischer und man versucht düsterer zu sein, denn das Böse das die Necromonger darstellen, will auch optisch präsentiert werden. Rein optisch macht der Film richtig Laune. Die Umsetzung der Armee des Todes und auch die Kämpfe wissen zu begeistern. Auch von der Handlung versuchte man mehr in den Film einzubauen, als es noch beim ersten Teil der Fall war. Nicht nur der Kampf ums pure Überleben zählt hier, sondern auch der Kampf zwischen Gut und Böse. Aber trotzdem ist das eher ein Film für Leute, die Spaß am Charakter Riddick haben, denn der Film wird rein von der Person Riddick getragen und für den normalen SciFi Fan denke ich, ist das dann doch zu speziell. Außerdem schaffen die Macher es nicht, den Charme des ersten Teils in diesem Film einzubinden. Mir fehlen trotz aller opulenten Darbietungen die einfachen aber dafür stimmungsvollen Bilder, die Pitch Black so besonders machten. Hier geht man etwas stupider zur Sache und versucht das mit optisch opulenter Kulisse zu kompensieren.

Das ist aber zugegebener Maßen schon meckern auf hohen Niveau. Der Film macht Laune, er ist stimmig und gehört zu den sehr guten und vor allem außergewöhnlichen Science Fiction Filmen. Und vor allem passiert hier auch wirklich was, etwas das für Science Fiction Filme ja durchaus nicht alltäglich ist, denn sehr viele der Spartenvertreter sind nicht allzu selten zähe und träge Kost.

Vielleicht nicht der Beste Riddick Film, aber trotzdem sehr gut und unterhaltsam. Mir persönlich gefallen Teil 1 und 3 besser, aber das ist Geschmacksache. Ich kenne auch Leute denen dieser Teil hier am besten von den drei Parts gefällt.

IMDB: http://www.imdb.com/title/tt0296572

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.