The Odious – vesica piscis …sehr gut, aber was ist das?

Kennt ihr das auch? Ihr hört euch eine CD an und sagt, das ist irgendwie geil, wenn ihr aber jemanden sagen sollt, was für ne Musik die Band macht, dann fällt euch dazu erst mal nichts ein? So geht es mir hier. The Odious haben mit „vesica piscis“ eine sehr gelungene Scheibe für Fans extremer metalischer Klänge geschaffen. Sehr verspielt und sehr experimentell. Tool auf Death Metal Spuren? Ja, das trifft das Ganze mal ganz grob. Man hat klare, verträumte Gesangspassagen bei ruhigen Parts, die eher in die Crossover Ecke passen würden, wie Filter oder Tool, dann aber auch wieder Parts die mit heftigen Death Growls unterstützt werden. Dazu dann noch Jazz-Elemente, etwas Pink Floyd dann etwas hiervon und etwas davon. Und doch bilden die Songs in sich eine passende Einheit. Aber ist das nun experimenteller Nu Metal, oder Death Metal oder doch was ganz anderes? Keine Ahnung. Nur soviel, das was man hier geboten bekommt hat verdammt viel Charme. Also am besten selber mal reinhören und sich ein eigenes Bild machen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.