X-Men Dark Phoenix

Die Nice Guys unter den Marvel Helden, wie ich sie gerne bezeichne, die X-Men. Die alte Version lebte eigentlich nur von Wulverine, waren aber irgendwie damals recht cool. Der Neustart mit den neuen Darstellern und dem etwas anderem Ansatz hat sich irgendwie besser verkauft und kommt eigentlich auch solide rüber, auch wenn sie immer noch sehr Nice Guy mäßig sind.

Wer die alten Filme kennt, dem wird die Handlung hier bekannt vorkommen, auch wenn sie irgendwie ganz anders inszeniert wurde und auch Handlungstechnisch andere Wege geht. Die versteckte Supermutantin Jean wird bei einem Einsatz im Weltall von einer kosmischen Kraft infiziert, welche jeden anderen Mutanten zerstört hätte, doch Jean, welche diese enormen versteckten Kräfte in sich trägt, kann diese Energien in sich aufnehmen und wird somit zu einem gottgleichen Wesen. Doch sie kann diese Kräfte nur bedingt kontrollieren und wird so zur Gefahr für alle Menschen und auch Mutanten und so beginnt ein Kampf zwischen Jean, verschiedenen Mutantenfraktionen und auch einer dritten, unbekannten Macht. Also ähnlich, wenn auch ganz anders erzählt, wie der dritte Teil der alten X-Men Trilogie.

Optisch sind diese X-Men Filme wirklich sehr beeindruckend und auch einige coole Charaktere sind mit dabei, wobei ich, obwohl ich die Filme gerne sehe, nie so warm mit den Filmen werde, wie bei den Avengers. Diese haben irgendwie mehr Charme. Aber davon abgesehen, bekommt man hier tolle Superhelden, bzw. Mutanten Action geboten, die Spaß macht.

IMDB: https://www.imdb.com/title/tt6565702

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.