The Monster

Von dem Film habe ich mir nicht viel erwartet. Ich wusste das wird eher ein B-Movie werden, fand aber das Setting irgendwie ansprechend und dachte mir bei 2 Filme für 15Euronen kann man nicht so viel falsch machen. Und siehe da, ich wurde positiv überrascht, sogar sehr positiv. Okay der Film ist nicht perfekt, aber sehr viel besser als ich je erwartet hätte. Eigentlich ist der Film sogar verdammt gut, hat nur einen Part dabei der den Film etwas zu sehr verwässert, dazu aber gleich mehr.

Worum geht es? Die Story ist einfach gestrickt, funktioniert aber vielleicht gerade dadurch so gut. Kathy, eine junge Frau, die eher auf dem absteigenden Ast ist, will ihre Tochter zu ihrem Ex-Mann fahren, damit sie zukünftig bei ihm wohnt. Doch in einem einsamen Waldstück haben sie eine Autopanne, nachdem sie mit einem Tier zusammenstoßen. Doch das Tier wurde nicht unbedingt durch den Unfall getötet sondern von einem unbekannten Angreifer zerfleischt. Erst denken sie sich nichts dabei das sie denken das dies evtl. ein Bär oder ein anderes Raubtier war. Und so warten sie auf den Abschleppwagen. Doch als dieser kommt und alles für´s Abschleppen vorbereitet, müssen sie feststellen, das sie es mit einem weit gefährlicheren Gegner zu tun habe, als einem gewöhnlichen Raubtier.

Und genau die Umsetzung von Mutter und Kind die gegen ein brutales Monster kämpfen weiß wirklich zu überzeugen. Das ist fesselnd und toll umgesetzt. Das hat mich mehr als positiv überrascht. Einziger Schwachpunkt des Filmes sind meiner Meinung nach die ständigen Rückblenden, die aufzeigen, wie zerrüttet das Verhältnis zwischen Mutter und Tochter eigentlich ist. Das passt zwar um die Charaktere entsprechen aufzubauen und ihnen mehr Gesicht zu geben, aber ist meiner Meinung zu oft und zu lang inszeniert und nimmt dem Film an diesen Stellen viel zu viel Geschwindigkeit. Das hätte man kürzen sollen und vielleicht nur ein oder zweimal einbauen und nicht so oft. Dann wäre das Gesamtbild viel knackiger und der Film hätte noch etwas mehr Charme.

Trotzdem muss ich sagen, dieser Film hat mich positiv überrascht und ich muss sagen, dieser Film muss sich nicht verstecken. Die Macher haben davor übrigens den Film „The Strangers“ gemacht, der anscheinend durchaus erfolgreich war (muss ich also noch irgendwann mal nachholen).

IMDB: https://www.imdb.com/title/tt3976144

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.