Chaika die Sargprinzessin Staffel 1

Auf diese Serie bin ich durch den Manga gestoßen, den ich als er in Deutschland rauskam mal geordert habe, weil ich ihn von der Aufmachung sehr interessant fand. Und ja, die Serie hält sich soweit ich es vergleichen konnte, durchaus an den Manga und erzählt die Geschichte von zwei Saboteuren, Spezialkämpfern die nicht mehr gebraucht werden, da es aktuell keinen Krieg mehr gibt, die auf Chaika, eine Magierin treffen. Sie ist die Tochter des Dämonenkönig, wahrscheinlich der mächtigste Zauberer den es gab, welche auf der Suche nach den Überresten ihres Vaters ist, um ihn zu beerdigen. Denn als man ihn bezwungen hatte, wurde er in Stücke zerteilt und die großen Helden haben damals die Körperteile die große Macht enthalten an sich genommen.

Sie helfen Chaika gerne, da dies für beide bedeutet, das sie endlich wieder dem nachkommen können, was sie am besten können, nämlich Kämpfen.

Und so erleben sie verschiedene Abenteuer und es wird immer mysteriöser, denn wie sich zeigt, gibt es verschiedenen Chaikas, doch welche ist die echte, oder sind alle Chaikas echt oder alle nur Fälschungen?

Die erste Staffel besteht aus 12 Folgen und diese sind sowohl vom Zeichenstil als auch von der gesamten Umsetzung sehr gelungen. Sie machen wirklich Spaß und man ertappt sich schnell das man immer weiter schauen möchte, da man wissen will, wie es weiter geht.

Okay die Naivität von Chaika ist teils etwas anstrengend, da man sich denkt, wenn sie etwas skeptischer wäre, würde man sich einige Probleme sparen, aber das ist dann eher meckern auf hohen Niveau.

Staffel 2 werde ich in kürze durchschauen, gehe aber davon aus, das diese ebenso viel Spaß machen wird, wobei ich mal behaupten möchte das beide Parts eigentlich eine gesamte Staffel sind, die einfach in zwei 12 Folgen Staffeln aufgeteilt wurde, aber mehr dazu, wenn ich die zweite Staffel angeschaut habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.