Violence Action Band 1

Die junge Kei arbeitet augenscheinlich für einen Excort Service der für spezielle Anlässe gebucht werden kann. Doch die Mädchen dieses Services sind nicht für erotische Services buchbar, sondern sind knallharte Killer, die nahezu jeden Service mit tödlicher Präzision anbieten. Und Kei ist die Beste in ihrem Fach. Nach außen wirkt sie wie ein junges unschuldiges und vielleicht schwaches Mädchen, doch als Killerin ist sie blitzschnell und erbarmungslos. Und um ein Ziel neben ihrer tödlichen Beschäftigung zu haben, versucht sie die 2. Stufe der Buchhaltungsprüfung zu bestehen und ja optisch wirkt sie auch eher wie eine moderne junge Frau aus der Buchhaltung und nicht wie eine erbarmungslose Killerin. Und vor allem ihre Fokussiertheit und fast Emotionslosigkeit während des Jobs macht sie so effektiv.

Und so erleben wir im ersten Band 5 Kurzgeschichten aus ihrem Leben, von denen 4 mit einem aktuellen Job zu tun haben. Und das ist vielleicht anfangs etwas gewöhnungsbedürftig, denn man wird meist direkt in den Job hineingeworfen und das Geplänkel zwischen den Aufträgen, oder eine lange Hinleitung zum Auftrag selber wird meist übersprungen und man wird nur über das nötigste aufgeklärt. Dadurch kann sich der Manga aber auch auf das Eigentliche konzentrieren und gewinnt dadurch etwas Tempo. Es wird aber trotzdem eine fortlaufende Geschichte erzählt die soweit erst einmal Spaß macht. Ich bin gespannt, wie es dann in Band 2 bis 5 weiter geht, welche bereits erschienen sind.

Der Zeichenstil ist gut, sehr sauber und dadurch kommen Action und Handlung immer gut und klar rüber. Außerdem mag ich den Stil. Die Gesichter sind nicht 100%ig Manga Standard, da etwas markanter, aber das gefällt mir sehr gut.

Ansonsten wird, wie es sich für eine Killerstory gehört nicht mit dem Blut gespart, wobei es hier kein Schlachtfest gibt, sondern passend zur Handlung die Gewalt eingesetzt wird. Auch die Charaktere, soweit sie im ersten Band bereits näher vorgestellt wurden wissen zu gefallen. Kurzum Band 1 hat mir schon einmal gut gefallen und ich denke Band 2 bis 5 werden sich sehr bald ebenfalls in meine Sammlung verirren. Mehr zu dieser Serie, wenn ich die anderen Bände gelesen habe, Ersteindruck ist aber schon einmal sehr gut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.