Knights of Sidonia

Im Original wurde diese Mangareihe von 2009 bis 2015 publiziert und kommt nun als über Manga Cult als Master Edition in 4 dicken Bänden mit Hardcover heraus. Band 1 habe ich mir schon zu Gemüte geführt und hatte definitiv Spaß beim Lesen. Das Format ist zwar etwas sperriger als das eines normalen Mangas, aber trotzdem gut zu lesen. Vor allem wirkt diese Master Edition extrem hochwertig und nobel. Vor allem finde ich das schwarz-weiß Setting und den ganzen Stil der Aufmachung sehr toll.

Bei Knights of Sidonia geht es um den jungen Tanikaze, der mit seinem Großvater im Untergrund von Sidonia aufgewachsen ist und von der Welt Sidonia kaum etwas weiß. Als sein Großvater stirbt, wagt er sich in Gebiete, in die er nie gehen sollte und trifft auf die Bewohner des Weltenschiffes Sidonia und so beginnt sein neues Leben. Da er mit seinem Großvater immer in einer Simulation den Kampf mit einen Roboter geübt hat, wird er als Anwärter für die Pilotenlaufbahn als Kampfroboterpilot zugelassen und muss sich als dieser Beweisen. Doch er muss auch lernen das diese Welt in der er nun lebt so ganz anders ist, als das was er bisher kannte. Die Menschen haben vor 1000 Jahren die Erde verlassen, als diese von den Gauna angegriffen und vernichtet wurde und versucht seitdem einen neuen Lebensraum für die Menschen zu finden. Immer auf der Hut vor den Gauna, riesige Wesen, die jede Form annehmen können und anscheinend die Menschen vernichten möchten.

Was ich gut finde ist, das Tanikaze nicht der makellose Held ist und macht durchaus Fehler, er ist aber auch keiner der sich nichts traut. Und ich bin gespannt darauf zu erfahren, was so besonders an ihm ist und wo die Reise oder der Kampf noch hinführen wird. Der Zeichenstil ist sehr einfach, etwas Old School gehalten aber extrem gut passend zum Setting. Man spielt viel mit Farbflächen, bzw. schwarz-weißen Flächen um die moderne Konstruktion des Weltenschiffes darzustellen. Hier und da ist die Bildsprache bei den Kämpfen etwas schwer zu lesen, aber das ist bei Manga ja öfters ein Problem. Lediglich finde ich das es immer mal wieder Handlungssprünge gibt, die etwas plötzlich kommen. Somit denkt man sich hin und wieder was den nun passiert ist, bzw. warum ist das jetzt so. Und ich muss sagen, mir fällt es teils auch etwas schwer die Charaktere auseinander zu halten, da diese hier und da etwas zu gleich sind. Aber das mag aufgrund des Settings teils sogar gewollt sein.

Aber ich freue mich schon auf Band 2, der in Kürze bei mir ankommen wird und 3 und 4 wenn sie dann Oktober und Januar herauskommen werden, da ich die Geschichte mag und wissen will, wie es denn nun weiter geht. In der Master Edition vielleicht nicht gerade günstig, aber dafür qualitativ hochwertig und schön. Eigentlich mehr eine Sammlerversion die sich auch sehr gut im Regal macht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.